News zu PT, SW, no-man, IEM und BCDie komplette SW DiskografieVoyage PT SzeneberichteTexte zu allen PT LiedernReviews, Interviews, FAQ, Artikel, Specials, etc.FotosZahlreiche Links zu PT und SW ProjektenAlle Änderungen der WebsiteZurück zur Startseite

Infos
DVD-Kritiken zu "Arriving Somewhere...":


Eclipsed Nr. 87 (11/2006):

Eclipsed Nr. 87 (11/2006 Mit Porcupine Trees Musik der letzten sechs, sieben Jahre kann man sich je nach Neigung abfinden, anfreunden oder abheben. Wer jedoch partout den Zeiten von "The Sky Moves Sideways" oder "Signify" nachhängt und eine gewisse Irritation durch harte Gitarrenriffs verspürt, wird mit dieser ersten offiziellen DVD der Band nicht warm werden. DVD eins enthält ein komplettes Konzert - an zwei Abenden 2005 in Chicago aufgezeichnet -, in dessen Verlauf die Tracks der letzten beiden Alben sowie Raritäten wie "Revenant", "Mother And Child Divided", "Buying New Soul" und "So Called Friend" im Mittelpunkt stehen. Die ältesten aufgeführten Stücke sind "Even Less" und "Don't Hate Me" von 1999. Das Ganze wirkt weniger wie ein Konzertmitschnitt, sondern eher wie eine Sammlung Videoclips: Die Schnitttechnik lässt keine Ruhe aufkommen, passt aber gut zu den schnellen Songs, Farbverzerrungen, Schwarz/Weiß-Einspielungen, grobkörnige Aufnahmen, grafische Störeffekte und abrupte Kamerawechsel werden als künstlerisches Ausdrucksmittel der neuen PT-ństhetik eingesetzt. Der Sound ist wunderbar klar und kräftig und auch in 5.1 nicht zu aufdringlich. DVD zwei enthält umfangreiches Bonusmaterial.

Bernd Sievers
Eclipsed Nr. 71 (04/2005)
[Top]

WOM Magazin (10/2006):

WOM Magazin (10/2006) Kaum zu glauben, dass eine so Technik-begeisterte Band wie Porcupine Tree ihre Anhänger fast elf Studioalben lang auf die Veröffentlichung der ersten Konzert-DVD warten ließ. Doch die Geduld zahlt sich aus: Die Briten um Mastermind Steven Wilson mach mit "Arriving Somewhere..." fast alles richtig. Abgesehen vom Bild, das noch etwas schärfer hätte sein können, ist das Konzert vom Oktober 2005 in Chicago ein Gedicht: Bombensound, Top-Performance, gelungene, wenn auch etwas arg auf aktuelles Material bedachte Songauswahl und gute, weil sympathisch simpel gehaltene Kamera- und Schnittarbeit. Extras auf der Bonus-DVD: Ausschnitte vom 2005er-"Rockpalast", Videos, Livefilme, Fotogalerie.

Oliver Kube
WOM Magazin (10/2006)
4 von 5 Sternen
[Top]

 Copyright © 2010 Uwe Häberle   Graphics used with kindly permission by Lasse Hoile